W├╝rzburg ist das Inbild einer europ├Ąischen Stadt:

Flu├č, Br├╝cke, H├╝gel, Burg, T├╝rme, Stadt

 

In Mitteleuropa gibt es nur eine vergleichbare Situation, und das ist Prag.

 

Zusammen mit dem Weinbau hat W├╝rzburg mediterranes Flair, und mit┬á dem Spiegeln des Wassers┬á und dem Dahinflie├čen des Mains die Gelassenheit einer in sich ruhenden Stadt.

 

W├╝rzburg hat junge und alte Kultur, Festivals von Mozart bis Afrika, von Bach bis Hafensommer, von Tilman Riemenschneider bis Emy R├Âder, von Balthasar Neumann bis Zaha Hadid, von Tiepolo bis Konkrete Kunst.

 

Es gibt in Franken keinen sch├Âneren Eventraum als die Residenz.

Es gibt kein sch├Âneres Ereignis als die abendliche Prozession der Stadtliebhaber auf der AltenMainbr├╝cke mit einem Glas Frankenwein in der Hand

 

Die Sozialdaten besagen, dass W├╝rzburg eine junge Stadt ist, und dass W├╝rzburg im deutschlandweiten Vergleich┬á verh├Ąltnism├Ą├čig viele junge Designer beherbergt.

 

Zus├Ątzlich ist Unterfranken ein Medienzentrum┬á mit Main Post, Krickverlag, Flyeralarm, Topmagazin, MainEcho, InFranken, Vogel Verlag, Echter Verlag, Arena Verlag, TV Touring, Welle Mainfranken, Radio Charivari, Radio Mainwelle, KoeBau und anderen. Ohne die Software-und Gameswirtschaft haben die Medien in Mainfranken zusammen mit der Werbewirtschaft einen Umsatz von 508 Mio ÔéČ in 2011, was einem Anteil von 61% der Kreativwirtschaft entspricht.

 

W├╝rzburg ist Exzellenzort der Forschung:

Astrophysik, Nanoelektronik, Quantenph├Ąnomene, Weltraumrobotik, Digitale Gesellschaft, Globaler Wandel, Biomedizin

Kaum eine mittelgro├če deutsche Universit├Ąt ist derart zukunftsf├Ąhig aufgestellt.

 

W├╝rzburg ist sozial und gesellschaftlich gut vernetzt:

Kirchen, Universit├Ąt, Stadt, Wirtschaft arbeiten gut zusammen.

Es gibt viele b├╝rgerliche Initiativen zu Migration, Behinderung, Psychiatrische Begleitung.

 

W├╝rzburg hatte alle Tr├╝mpfe f├╝r eine Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas.

W├╝rzburg mu├čte nie die Konkurrenz von N├╝rnberg und Bamberg zur Kulturhauptstadt Europas 2025 f├╝rchten. Schon allein eine Bewerbung und das Nachdenken dar├╝ber, wo wir kulturell stehen, bringt uns Wissen um uns.

 

Und die Finanzierung?

Crowdfunding  der Liebhaber und Würzburg-Studenten würde funktionieren.

 

Warum hat W├╝rzburg eine Bewerbung zur Kulturhauptstadt Europas abgelehnt?